Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 17.02.2003, 19:41   #1   Druckbare Version zeigen
HansChris Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 116
Äquivalenzpunkt(e) bei Titrationskurven

OK! Bei einer einprotonigen Säure hab ich den Verlauf einer Titrationskurve verstanden!
Aber wie ist das auf Mehrprotonige SÄuren (Phosphorsäure) übertragbar

Kleiner Auszug aus unserem Chemiebuch:

"Die Stoffmenge der ursprünglich vorhandenen SÄure ist dann gleich der Stoffmenge der zugesetzten Lauge. Man spricht daher vom Äquivalenzpunkt......"

So wie ich das verstanden hab, ist der Äquvivalenzpunkt somit der Neutralpunkt wo weder H+ noch OH- Ionen vorhanden sind!

ABER!
a) Warum gibt es dann bei mehrprotonigen SÄuren mehrere von den Dingern
b) Warum verschiebt sich der ÄP bei schwachen Säuren/Basen und starken Basen/Säuren ins alkalische/saure? Dat ist doch NEUTRAL?
?
Vielen Dank! (und sorry, dass ich euch heute so oft nerve )
HansChris ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige