PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Segmentkernige Neutrophile und Lymphozyten!


kleinerChemiker
16.08.2002, 17:07
Hallo! ich schon wiedermal! :D


Mich würde interessieren, was genau segmentkernige Neutrophile und Lymphozyten sind! Für was sie zuständig sind, was sie im Körper machen, was deren Aufgaben sind!

Lymphozyten sind doch für die Abwehr von Krankheiten zuständig, richtig? Mehr weiß ich allerdings nicht, wär nett, wenn mir das jemand erklären könnte, würde mich sehr interessieren, weil ich grad meinen blutbefund abgeholt habe! :D

Und was ist eigentlich, wenn man von segmentkernigen Neutrophile weniger hat als die Norm und von Lymphozyten mehr hat als der Referenzbereich ist?
Welche gesundheitlichen Auswirkungen hat das?



Besten Dank im Vorraus!!


Gruß, Peter!

buba
16.08.2002, 17:19
Wäre die Aufklärung nicht Aufgabe des untersuchenden Arztes gewesen?

Granulozyten

Die Granulozyten werden zunächst in Neutrophile, Eosinophile und Basophile unterteilt, wobei diese Unterscheidung auf der Anfärbbarkeit mit bestimmten chemischen Substanzen beruht.

Die Neutrophile wiederum können nochmals aufgeteilt werden, und zwar in die stabkernigen und die segmentkernigen; dabei sind die stabkernigen eine Entwicklungsvorstufe der Zelle zum segmentkernigen reifen Granulozyten.

Die Aufgabe der Granulozyten bei der körpereigenen Abwehr besteht in der Bekämpfung von Bakterien, Viren und Pilzen, allerdings haben sie auch eine gewisse Bedeutung bei allergischen Reaktionen.

Erhöhte Granulozytenanzahl
ist ein Anzeichen für akute Infektionskrankheiten, akute Vergiftungen, Allergien oder auch Leukämie.

Verminderte Granulozytenanzahl
Ist die Granulozytenanzahl stark vermindert, so kann man auf eine beginnende Infektionskrankheit schließen, auf Grund derer der körpereigene Granulozyten"verbrauch" stark angestiegen ist. Auch eine Knochenmarksschädigung, die eine verminderte Granulozytenproduktion nach sich zieht, oder eine Medikamentennebenwirkung sind mögliche Ursachen.



Lymphozyten

Die Lymphozyten - das sind kleine Zellen, die in den sogenannten lymphatischen Organen wie Milz und Lymphknoten gebildet werden - haben zwei wichtige Aufgaben im Immunsystem:

Die B-Lymphozyten sind für die Bildung von Antikörpern verantwortlich.
Die T-Lymphozyten regeln wichtige Dinge in der "Organisation" der Abwehr, und zwar mit Hilfe von Botenstoffen, die für "Nachrichtenweitergabe" zwischen unterschiedlichen Zellen des Immunsystems zuständig sind.

vermehrte Leukozytenanzahl
Dies kann Zeichen einer lymphatischen Leukämie sein, tritt jedoch auch in der Heilungsphase von Infektionskrankheiten auf.

verminderte Leukozytenanzahl
Insbesondere bei Schädigungen des lymphatischen Systems, beispielsweise durch Strahlung, Vergiftungen oder Erkrankungen, ist die Leukozytenanzahl stark verringert.
http://www.m-ww.de/gesund_leben/vorsorge/blutuntersuchung/differentialblutbild.html

kleinerChemiker
16.08.2002, 18:15
Oh, danke! Sehr lieb von Dir!

Besten Dank an Dich!




Der Arzt hat den Befund noch nicht gesehen, weil ich ihn erst heute vom Labor abgeholt habe! Den Befund muss ich dem Arzt erst bringen!!


Wobei sich beides (verminderte Granulozytenanzahl und vermehrte Leukozytenanzahl) sich nicht unbedingt toll anhört!

Na hoffentlich kein Leukämie oder ne sonstige nicht tolle Infektion oder so irgendwas! Mal schauen!



Besten Dank auf jedenfall, find ich echt sehr lieb!



Mit bestem Dank, Peter!

Langfingerli
25.08.2002, 16:12
Originalnachricht erstellt von kleinerChemiker

Der Arzt hat den Befund noch nicht gesehen, weil ich ihn erst heute vom Labor abgeholt habe! Den Befund muss ich dem Arzt erst bringen!!

Ich wundere mich immer wieder über die Österreicher :P
Ich habe weder in einem Labor was holen müssen, noch dem Arzt dasselbige bringen müssen :D

kleinerChemiker
25.08.2002, 16:36
Ja sicher, das klappt bei uns auch, man kann den Befund dem Arzt zustellen lassen!

Aber wenn ich auch wissen möchte, wie mein Blutbild aussieht, dann hol ich ihn eben selber ab, weil es sonst nicht geht!

Alles klar so weit oder gibts noch Bewunderungen?

buba
25.08.2002, 16:44
Ich konnte bisher immer eine Kopie der Blutuntersuchungsergebnisse direkt beim Arzt bekommen.

Und was hat der Arzt wegen der Granulozyten- und Leukozyten-Werte gesagt?