PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Ablachen? Heulen? Verzeifeln? - Die Zweite...


zarathustra
11.07.2001, 21:45
Hallo zusammen,
da unter ähnlichem Titel bereits eine Internet-Seite besprochen wurde, möchte ich Eure Aufmerksamkeit auf folgende Seite richten und Euch fragen, was Ihr davon haltet. (Ich bin noch am einlesen...)

http://www.plichta.de

Vielleicht mal ein kleiner Vorgeschmack:

Der Düsseldorfer Chemiker Dr. Peter Plichta hat etwas herausgefunden, was so atemberaubend und unvorstellbar ist, daß es nicht allein die wissenschaftliche Welt wie ein Schock treffen wird. Hinter den verdrängten Rätseln unserer materiellen Welt steckt ein geheimer Bauplan: ein Zahlencode. Dessen Entschlüsselung beantwortet die Frage, warum der Kosmos gerade in diesen Gesetzen und Naturkonstanten (z. B. Lichtgeschwindigkeit) angelegt ist.

Also, einlesen und antworten;)

Gruß,
Sebastian

Godwael
11.07.2001, 21:51
Die Welt ist ein merkwürdiger Ort...

hippie
11.07.2001, 22:06
...voller merkwürdiger leute...

FK
11.07.2001, 22:16
Au, au, au..."Gottes geheime Formel..."

Ich habe nicht alles gelesen (mangelnde Leidensfähigkeit), aber Einiges....

Dies aus dem Traktat über das silangetriebene Raumfahrzeug:
"Im Gegensatz zum Silizium können Kohlenstoffatome mit Stickstoffatomen aus quantenmechanischen Gründen nicht brennen"...

Tja, wieder was dazu gelernt....

:cry: :silly:

Gruß,
Franz

Godwael
12.07.2001, 01:04
Ob ich das Freitag im PC-Vordiplom erwähnen sollte?

zarathustra
12.07.2001, 12:18
Promotion 1970 in anorganischer Chemie über Verbindungen von Silizium- und Germaniumwasserstoffen, deren Darstellung bis dahin als unmöglich galt.

Stimmt das?
Wie ist das mit den anderen Siliciumorganischen Verbindungen, die erwähnt sind?
:confused:

ehemaliges Mitglied
12.07.2001, 16:08
Promotion 1970 in anorganischer Chemie über Verbindungen von Silizium- und Germaniumwasserstoffen, deren Darstellung bis dahin als unmöglich galt.

Die Darstellung von Silanen steht schon in meinem Brockhaus von 1961! Und die von Plichta genannten längeren Silane (mehr als 6 Si-Atome) existieren auch in neueren Büchern nicht...:no:

mp67
12.07.2001, 16:26
Aehm, ohne den werten Herrn Plichta in Schutz nehmen zu wollen (der schlicht 'n Spassvogel ist oder 'n Ei uffm Kopp hat), hoehere n-Silane sind bekannt, z.B. der Cotton/Wilkinson/... (1999) kennt sie bis zum Si6H14 und gibt als eine Herstellungsmethode die Photolyse von Disilan an. Literaturbekannt sind zudem Vorschriften zur Darstellung cyclischer Silane ueber Si-organische Umwege, z.B. c-Si5H10. Dass die eklig herzustellen sind, steht auf einem andern Blatt.

Micha.

FK
12.07.2001, 17:45
....könnte ein Thema für eine Forschungsarbeit sein....Thema etwa: Über die Auswirkungen längerkettiger Silane auf den Geisteszustand.... oder so (alles rein quantenmechanisch gesehen).

Vielleicht sollte man einen Quantenmechniker holen, der mit einem entsprechenden Schlüssel diverse Schräubchen wieder fest zieht.....


Gruß,
Franz

Adam
13.07.2001, 18:20
@All

Ne,ne...,
wenn mam will kann man die Naturkonstanten des Universums auch aus den Maßen eines holländischen Fahrrades ableiten...

:rolleyes:

A.N.

Godwael
13.07.2001, 19:22
Ist euch schon mal aufgefallen, daß bei Vorder- und Hinterreifen eines Hollandrades das Verhältnis von Umfang und Durchmesser exakt π beträgt? Das kann kein Zufall sein! :D :p

FK
13.07.2001, 19:26
@Godwael

Habs nachgemessen, stimmt!
Ob das auch für andere Fahrräder gilt?


Gruß,
Franz

hippie
13.07.2001, 19:34
also beim meinem tourenrad ist es auch so. erstaunlich... :D

FK
13.07.2001, 19:43
...wenn das jetzt auch bei meinem Motorrad klappt, schreiben wir ne Veröffentlichung....

:D :D

Gruß, Franz

DirtyHarry
13.07.2001, 19:54
Je nun,
der gute Mann will halt seine Bücher verkaufen (einem Däniken sieht man seine Spinnereien ja auch nach, oder?) und übertreibt nun mal n bisschen.
Alles nach dem Motto: "Klappern gehört zum Handwerk":D
Scheiben- oder diskusförmige Flugkörper sind n alter Hut, die ersten wurden schon im letzten Jahrhundert von einem Franzosen, einem Monsieur Chapel eingesetzt und zwar als Artilleriegranaten! Gegen Ende des zweiten Weltkrieges hatte die Deutsche Luftwaffe n Forschungsprogramm über senkrechtstartende, scheibenförmige Flugkörper für den Hyperschallbereich laufen, danach die Amis in den 50'ern und zwar beide exakt in der Anordnung die von Plichta beschrieben wird (Turbinenkranz um die Scheibe für den Auftrieb, Zusatzturbine für den Vorwärtsantrieb). Aus beiden ist nichts geworden weil nicht besonders steuerbar die Dinger (damals jedenfalls noch nicht).
Der gute Herr Plichta hat sich also nur aus der Mottenkiste der militärischen Flugkörperforschung bedient! :D
Neu ist allerdings die Idee mit dem Silicium-Diesel, über die ich nicht spotten will, weil ich mit der Materie nicht vertraut bin. Vilelleicht sollte man mal bei der Wacker-Chemie nachfragen, ob die mehr darüber wissen, als einer der weltgrössten Hersteller von Siliciumverbindungen!
Zu seinen Primzahltheorien kann ich auch nix näheres sagen, da die Informationen dazu auf der Seite nicht gegeben sind, aber um endlich zu lästern: Was grossartiges kann ich mir auch nicht drunter vorstellen, wird sich wohl um irgendwelche statistischen Übereinstimmungen handeln in der Art von "Viele Bergsteiger rauchen, viele Raucher haben Krebs, ergo verursacht Bergsteigen Krebs!"
Übrigens, der Fermatsche Satz wurde 1995 nicht von einem Herrn Plichta, sondern von dem Engländer Andrew Wiles endgültig gelöst (Annals of Mathematics 05/1995) :p
Ich sags ja, klappern....

FK
13.07.2001, 20:04
Tja, man kann über JEDEN Schwachsinn ein Buch schreiben, und wenn man nur ein paar zehntausend Doofe findet, die es kaufen, hat man schon seinen Schnitt gemacht.....

Wenn mir mal sonst nix mehr einfällt, und meine angeborenen Skrupel bis dahin flöten gegangen sind (wenn/falls), schreibe ich auch mal so ein Schwachsinnswerk....von irgendwas muss man ja leben, Phantasie hab ich genug dafür, und verboten ist es auch nicht (warum, zum Teufel, eigentlich nicht).

Die Dummen werden nicht alle; die Welt will betrogen werden....

Gruß,
Franz

mp67
13.07.2001, 20:11
@DH

...Wacker... : vor gar nicht so langer Zeit gabs doch einen Artikel dazu im Stern, der dann mindestens in de.sci.chemie und in chemie.de heftig und kontrovers diskutiert wurde. Ausgangspunkt dabei war ein Betriebsunfall bei Wacker, der die Reaktion von Resten der Mueller-Rochow-Synthese mit N2 zur Ursache hatte. Dies nahm ein Chemieprof aus FFM zum Anlass, uns mit hoechst interessanten Theorien ueber die zukuenftige Energieversorgung der Menschheit zu begluecken. Wenn ich micht recht entsinne, gibt es zwischen ihm und Plichta auch einen Streit um die Prioritaet in der "Sandenergie".

...Flugkoerper... : Wens interessiert: es geht dabei um den VZ-9V Avrocar Flying Saucer,

http://www.odyssey.on.ca/~dmackechnie/vz9v-e.jpg

der mitte der Fuenfziger in Kanada mit finanzieller Unterstuetzung durch die USA entwickelt und gebaut wurde. Das Ding sieht kernig aus, fliegt aber, wie schon geschrieben, eher bescheiden (max.Flughoehe ca.2m, darueber wirds instabil, grossartig also zum Erdbeerenernten oder Pilzesuchen...).

Wieviele Leute lesen derartig gequirlte Kacke (P.P.) eigentlich?, fragt sich

Micha.

DirtyHarry
13.07.2001, 20:27
@mp:
Stimmt ja, habs auch irgendwo gelesen. Siliciumgewinnung aus Sand und dieses dann analog Kohlenstoff einfach verheizen - soll angeblich so schön schadstoffarm weil eben wieder Siliciumdioxid entsteht!

Warum sehe ich bei solchen schönen Zukunftsvisionen nur immer das Bild aus ner steinalten Science Fiction Serie vor mir:
Flash Gordon mit der Schaufel voller Spaltmaterial beim Beheizen des Uranofens....:D

Godwael
13.07.2001, 20:48
LOL :)

No Regrets
13.07.2001, 21:00
und wie war das noch mit der Si darstellung ?

Reduktions von Quarz mittels Kohle ? :suspect:....

wahnsinns Einsparung von CO2 ;)

Godwael
13.07.2001, 21:43
Aber sicher doch! Es handelt sich schließlich um CO2 im reziproken Quantenzustand, das in der Atmosphäre den Treibhauseffekt reduziert.
Durch die piezoelektrischen Schwingungen des Quarzes wird das Chemische Potential im CO2 auf ein höheres Energieniveau... Argh! Es ist ansteckend! Rette sich wer kann!!
:silly: :rolleyes: :red_eyes:

DirtyHarry
14.07.2001, 03:34
Sorry,
da muss ich euch enttäuschen! Reduktion sollte irgendwie schmelzelektrolytisch ablaufen. Dazu wird dann die ganze Sahara mit Solarzellen zugepfeffert, den Sand gibts ja vor Ort und schwupp-di-wupp hat man umweltfreundlich gewonnenes Silicum! Si verbrennnt dann zu Nitriden und Oxid im Ofen, das Gemisch wird dann wieder zu Si aufbereitet (Si3 N4 schmilzt ja "schon" bei 1900 °C).
Komisch, bei diesem Szenario muss ich immer noch an Flash Gordon denken...:D

No Regrets
14.07.2001, 13:32
ok jetzt hab ichs verstanden

demnächst heißt es nicht Kohlenschleppen sondern Si-Knollen verfeuern

Da war das bei Flash Gorden eine wahre Zukunftsvision

hippie
14.07.2001, 14:10
vielleicht sollte man einfach mal den Dr. Plichta schmelzelektrolytisieren...

Adam
14.07.2001, 21:54
@@@

Bei der Reduktion von Silizium aus Siliziumdioxid mit Kohlenstoff würde eher Siliciumcarbid enstehen. Das ist chem. sehr inert und zählt zu den Hartstoffen.
Weiterverarbeitung zu Silizium wird wohl kaum möglich sein...*gg*


Grüß
Adam

No Regrets
14.07.2001, 22:31
Bei der Reduktion von Silizium aus Siliziumdioxid mit Kohlenstoff würde eher Siliciumcarbid enstehen. Das ist chem. sehr inert und zählt zu den Hartstoffen.
Weiterverarbeitung zu Silizium wird wohl kaum möglich sein...*gg*



...und wird trotzdem technisch so gemacht ;)

Da einerseits der eingesetzte Quarz möglichst vollständig reduziert werden soll, anderseits eine durch überschüssigen Kohlenstoff hervorgerufene Bildung von SiC unerwünscht ist, muß die Beschickung (der "Möller") des elektrischen Ofens sorgfältig berechnet werden. Das im elektrischen Lichbogen gebildete fl. Silicium sammelt sich am Boden des Ofens an und wird alle 2 Stunden abgestochen. [HoWi]

Adam
14.07.2001, 22:40
@No Regrets


Man lernt halt nie aus :)
Sollte mal öffter in die Chemiekerbibel schauen...


:jump_biggrin: :jump_biggrin: :jump_biggrin: :jump_biggrin::jump_biggrin:

mp67
15.07.2001, 17:31
...ich fass es nicht. Hey, NR, das ist's: ist Dir aufgefallen, dass 2 eine Primzahl ist? Die kleinste sogar? Hat Dr.Plichta recht mit seinem Primzahlkreuz? Ist das PSE nur Schwindel?


Micha.

Godwael hat recht...

MFJ
15.07.2001, 17:51
@ mp67

Mittlerweile hat man die Instabilitätsprobleme gelöst und einige Prototypen gebaut. (Northrop baut die Dinger, glaube ich) und setzt sie als Überwachungsdrohnen ein!:yes:

DirtyHarry
15.07.2001, 21:18
@ MFJ:
Aber doch nicht als Überwachungsdrohnen für den Hyperschallbereich und mit Düsenantrieb, oder? ;)

MFJ
16.07.2001, 13:55
:no: