Chemie Online Titelbild NavigationspfeilKlappentext
NavigationspfeilAutorenporträt
NavigationspfeilInhaltsverzeichnis
NavigationspfeilRezension
Buchtipp
Value Creation Strategies for the Chemical Industry
F. Budde, U.-H. Felcht, H. Frankemölle
85,00 €

802_cover_small.jpg
Bücher



Anzeige

Klinisch-toxikologische Analytik

Anzeige


Klinisch-toxikologische Analytik Einkaufswagen
Amazon.de

Alternative
AbeBooks
BOL
Buch.de
Libri.de

Autor: W.R. Külpmann (Hrsg.)
Auflage: 2002
Form: 654 Seiten, gebunden
ISBN-10: 352730164X
ISBN-13: 978352730164-5
Verlag: Wiley-VCH Verlag GmbH & Co. KGaA
Preis (EUR): 179.00
Alle Angaben ohne Gewähr


Klappentext - Autorenporträt - Inhaltsverzeichnis - Rezension

Klappentext

Der klinisch-toxikologische Analytiker findet in diesem Buch konkrete praktische Anleitungen für die instrumentelle Analytik bei Vergiftungsfällen. Darüber hinaus erhalten Ärzte, wie z.B. Intensivmediziner, Internisten, Psychiater wichtige Hinweise auf die analytischen Möglichkeiten zur Erkennung einer Vergiftung sowie zur medizinischen Bewertung der Analysenergebnisse. Die Autoren beschreiben jeweils zunächst detailliert die Durchführung klinisch-toxikologischer Analysenverfahren, so dass ohne weiteren Rückgriff auf Originalpublikationen die Analysen vorgenommen werden können. Die Verfahren, u.a. Immunoassays, Hochleistungsflüssigkeitschromatographie, Gaschromatographie-Massenspektrometrie, sind von den Autoren zum großen Teil selbst entwickelt worden, in jedem Fall aber ausführlich auf ihre Brauchbarkeit überprüft worden. An die Analysenverfahren schließt sich eine medizinische Beurteilung und klinische Interpretation an. Darin werden die wichtigsten Symptome der jeweiligen Vergiftung einschließlich der klinisch-chemischen Befunde ebenso angegeben wie die pharmakokinetischen Daten (z.B. toxische Konzentration, Eliminationshalbwertzeit). Die Autoren sind überwiegend Ärzte für Laboratoriumsmedizin, Klinische Chemiker, Rechtsmediziner und Pharmakologen aus der Arbeitsgruppe Klinisch-toxikologische Analytik der Deutschen Gesellschaft für Klinische Chemie bzw. aus der Gesellschaft für Toxikologische und Forensische Chemie.