Chemie Online Titelbild NavigationspfeilKlappentext
NavigationspfeilInhaltsverzeichnis
NavigationspfeilRezension
Buchtipp
Organosilicon Chemistry
S. Pawlenko
127.00 €

233_cover_small.gif
Bücher
Anzeige

Organische Chemie

Anzeige


Organische Chemie Einkaufswagen
Amazon.de

Autor: E. Breitmaier, G. Jung
Auflage: 2001
Form: 986 Seiten, kartoniert
ISBN-10: 313541504x
ISBN-13: 978313541504-8
Verlag: Georg Thieme Verlag KG
Preis (EUR): 49.95
Alle Angaben ohne Gewähr


Klappentext - Inhaltsverzeichnis - Rezension

Rezension

„Wo soll ich nur anfangen zu lernen und vor allem was soll ich lernen???“ Vor dieser oder einer ähnlichen Frage wird wohl fast jeder Prüfling stehen, der sich auf seine Prüfung in Organischer Chemie vorbereiten muss.

Die Wissensexplosion hat auch vor der Organischen Chemie nicht halt gemacht, so dass für dieses Gebiet sehr leicht die Übersicht verloren gehen kann. Das Buch Organische Chemie Grundlagen, Stoffklassen, Reaktionen, Konzepte und Molekülstruktur von Eberhard Breitmaier und Günther Jung erhebt den Anspruch durch die Begrenzung auf prüfungsrelevante Themen die Vorbereitung sowohl auf das Vordiplom, Staatsexamen und Diplom in Chemie erheblich zu vereinfachen.
Dazu gliedert sich das Buch in zwei Abschnitte, in denen die Anforderungen für das Vordiplom und das Hauptdiplom in Chemie sehr gut abgesteckt werden.
Dadurch, dass der gesamte Stoff in einem Band vereinigt ist, ist alles sehr kompakt und komprimiert geschrieben, jedoch leidet nicht die Verständlichkeit darunter. Sehr positiv ist die gelungene graphische Aufbreitung, die das Lernen sehr vereinfacht.
Dadurch, dass so umfangreiche Gebiete wie die Naturstoffe oder die Spektroskopie mit einbezogen werden, muss auf weiterführende Informationen jedoch verzichtet werden, so dass
gelegentlich auf andere Bücher zurückgegriffen werden muss.

Zusammenfassend kann gesagt werden, dass es den Autoren gelungen ist den Rahmen für den Prüfungsstoff sehr gut darzustellen, so dass dem Prüfling die zielgerichtete Vorbereitung ermöglicht wird.
Allein aus diesem Grund ist dieses Buch schon sehr empfehlenswert.


Der Link zu den Autoren:

Eberhard Breitmaier:
http://www.chemie.uni-bonn.de/oc/ak_br/

Günther Jung:
http://www.uni-tuebingen.de/jung/